Vergleich der Machine Learning Cloud-Plattformen von Amazon, Google, IBM und Microsoft<br>

Vergleich der Machine Learning Cloud-Plattformen von Amazon, Google, IBM und Microsoft

26.07.2017, Autor: Dr. Carsten Bange

Ed Burns von TechTarget hat kürzlich die Cloud-Plattformen für Machine Learning der vier großen Anbieter Amazon, Google, IBM und Microsoft verglichen: http://searchbusinessanalytics.techtarget.com/feature/Machine-learning-platforms-comparison-Amazon-Azure-Google-IBM (siehe auch Abbildung unten).


Daraus lassen sich einige interessante Erkenntnisse ableiten:

  • Grundsätzlich sind die Cloud-Angebote bei allen Anbietern noch im Aufbau und verändern sich relativ schnell.

  • Aktuell wird vermehrt eine Mischung aus Algorithmen-Biblotheken und vortrainierten Modellen angeboten, die beispielsweise als Service für Bild- oder Spracherkennung genutzt werden können.

  • Für diese Anwendungsfälle sind derzeit Deep Learning Verfahren (in der Regel Reinforcement-Learning mit mehrstufigen neuronalen Netzen) state of the art.

  • Amazon und Google scheinen stärker Plattformen für die Unterstützung von Entwicklern bereitzustellen, während IBM und Microsoft tendenziell eher auf die Integration von Applikationen abzuzielen scheinen.

  • Amazon hat insgesamt das günstigste Angebot. Preise rangieren bei den Compute-Stunden für Datenanalyse und Modelltraining von 0,42$ (Amazon) bis 1,00$ (Microsoft) und bei der Modellanwendungen 0,10$ pro 1000 Batch Predictions (Amazon) bis 0,50$ (IBM), wobei Microsoft für die Modellanwendung kein volumenabhängiges Preismodell sondern eine feste Gebühr für das Deployment von Analytischen Applikationen anbietet. Zusätzlich muss bei allen die Speicherung der Daten gezahlt werden.

  • IBM und Microsoft bieten auch eine freie Version zum Ausprobieren oder für den persönlichen Gebrauch mit eingeschränkten Möglichkeiten an.

  • Bei allen Anbietern müssen die Daten beim Cloud-Anbieter gespeichert werden, was die Abhängigkeit vom jeweiligen Anbieter erhöht.

BI Scout Marktübersicht

Abbildung: Vergleich der Machine Learning Angebote auf den Cloud-Plattformen von Amazon, Google, Microsoft und IBM (Quelle: TechTarget - http://searchbusinessanalytics.techtarget.com/feature/Machine-learning-platforms-comparison-Amazon-Azure-Google-IBM)


Viele Marktinformationen und Anwendungsbeispiele für Machine Learning und Advanced Analytics – mit oder ohne Nutzung von Cloud-Plattformen – gibt es auf der BARC Tagung „Advanced und Predictive Analytics“ am 26. und 27.9. in Frankfurt (http://barc.de/predictive)


Über den Autor:

Dr. Carsten Bange ist Gründer und Geschäftsführer der BARC GmbH, dem führenden Analystenhaus für Business-Intelligence- & Big-Data-Technologie in Deutschland.