BARC BI Trend Monitor 2017:
Trendthemen Data Discovery und Datenvisualisierung


09.11.2016

Der heute veröffentlichte BARC BI Trend Monitor 2017 gibt detailliert Auskunft darüber, welche Business Intelligence (BI) Trends den Markt derzeit am stärksten beeinflussen, auf welche Themen Best-in-Class-Unternehmen setzen und wo regionale, unternehmens- und branchenspezifische Unterschiede liegen. Für die Studie hat das Business Application Research Center (BARC) weltweit rund 2.800 Anwender, Berater und Softwarehersteller zu 21 BI- und Datenmanagementtrends befragt.

Data Discovery/Datenvisualisierung, Self-Service BI und Datenqualität/Stammdatenmanagement bleiben die einflussreichsten BI-Trends. Wie im Vorjahr werden sie von den weltweit befragten Unternehmen als die Trends mit der größten Relevanz für ihre tägliche Arbeit genannt. Als am wenigsten wichtig stufen die Studienteilnehmer Cloud BI, Data Labs und Data Science sowie Hadoop ein (siehe Abbildung). Dabei bleiben alle betrachteten BI-Trends auf ähnlichem Bewertungsniveau wie in der Vorjahresbefragung. Die deutlichste Veränderung gibt es beim Thema Datenintegration (für Fachanwender), das im internationalem Ranking von Platz zwölf auf Platz 8 aufgestiegen ist (5.9; 2015: 5.5).

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier

LESEN SIE HIER DEN BI SCOUT FACHARTIKEL DER STUDIENAUTOREN

 


Abbildung: Weltweite Relevanz von BI-Trends. Quelle BARC BI Trend Monitor 2017. (n=2.772)

Diese BI Scout News enthält von erwähnten Unternehmen bereitgestellte Informationen.



Aktueller Beitrag

Alle Beiträge