SAS steigert Umsatz auf 3,2 Milliarden US-Dollar

Quelle: SAS

26.01.2017

Analytics-Plattform und Lösungen zu Cloud, Fraud und Security Intelligence besonders erfolgreich


Für SAS gab es 2016 viele Anlässe zum Feiern. Der führende Analytics-Anbieter beging sein 40. Jubiläum, baute seine globalen Geschäftsaktivitäten aus und festigte seine Erfolgsbilanz mit einem neuen Rekordumsatz von 3,2 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Zuwachs von währungsbereinigt 4 Prozent (1,3 Prozent in US-Dollar) zum Vorjahr. New Software Sales stiegen währungsbereinigt um 9 Prozent (7 Prozent in US-Dollar), ein Beleg für die stetig zunehmende Nachfrage nach SAS Analytics.

„Unser Ziel ist es, jedem Kunden dabei zu helfen, Analyseergebnisse in wertvolle Informationen für sein Geschäft zu überführen. Dafür gehen wir Veränderungen im Markt mit, arbeiten mit disruptiven Technologien und konzentrieren uns konsequent auf Innovation“, erklärt Jim Goodnight, CEO von SAS. „Auf diese Weise bleiben wir ein führender Anbieter in allen relevanten Märkten und können unsere Kunden mit innovativen Lösungen für die größten Herausforderungen in ihrem Geschäft effektiv unterstützen.“

Für die Region DACH verzeichnet SAS ein Umsatzwachstum von 4,9 Prozent. In Deutschland erzielte SAS 2016 einen Umsatz von 139,7 Millionen Euro gegenüber 142 Millionen Euro im Jahr 2015. Das entspricht einem leichten Rückgang von 1,7 Prozent. SAS Austria erzielte ein Umsatzwachstum von 24,6 Prozent, SAS Schweiz steigerte sich um 28,6 Prozent. Aufgrund der Zuordnung von mehreren großen, länderübergreifenden Kundenabschlüssen hat sich der Umsatz in den Landesorganisationen von SAS Schweiz und SAS Austria im Vergleich zur deutschen SAS Landesgesellschaft insgesamt überproportional entwickelt. SAS Deutschland beschäftigt heute 513 Mitarbeiter an sechs Standorten. In Österreich hat SAS aktuell 34 Mitarbeiter. SAS Schweiz beschäftigt 51 Mitarbeiter.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Marktübersicht