„Kein Unternehmen kann sich heute noch langjährige Data Warehouse Projekte leisten!“

„Kein Unternehmen kann sich heute noch langjährige Data Warehouse Projekte leisten!“

Kurzinterview mit Stefano Marmonti, MarkLogic

31.10.2018

Big Data World - Interview

BI-Scout.com ist Headline Medienpartner des größten Daten-Events Deutschlands „Big Data World" (kostenfreie Tickets hier), am 7. + 8.11.2018 in Frankfurt a. M.. Dieses Interview ist Teil einer Serie mit den Keynote-Sprechern der Veranstaltung.

Stefano Marmonti ist Regional Sales Director DACH bei MarkLogic. Bei „Big Data World" wird MarkLogic CTO Ken Krupka in seinem Vortrag am 7.11. um 10:20h zum Thema "Operational Data Hub for Big Data" halten.


Herr Marmonti, MarkLogic ist Anbieter einer operationalen und transaktionalen Enterprise NoSQL Datenbank. Wie sehen Sie die fortwährende Debatte um “NoSQL vs. SQL“ ?

Stefano Marmonti: Tatsächlich scheint es für manche eine „Entweder-oder“ Frage zu sein. Wir positionieren uns aber bewusst nicht gegen SQL-Datenbanken, sondern sind davon überzeugt, dass die NoSQL Datenbank-Technologie eine sinnvolle Ergänzung ist. Relationale Lösungen haben sicherlich noch ihre Berechtigung in vielen Einsatzszenarien. Wenn es jedoch um Themen wie Digitalisierung geht, sind NoSQL Datenbanken wesentlich besser geeignet als SQL Datenbanken. Die Datenintegration ist deutlich einfacher und schneller und damit auch kosteneffizienter. Kein Unternehmen kann es sich heute noch leisten, jahrelang Data Warehouse Projekte aufziehen, wie es in der relationalen Welt manchmal noch üblich ist. Wir liefern innerhalb von Wochen und das macht den Unterschied.

Stefano Marmonti

Was sind auf der Datenseite die besonderen Herausforderungen in der digitalen Transformation?

SM: Die Digitale Transformation erfordert, dass Unternehmen eine einzige 360-Grad-Sicht auf alle unternehmenseigenen Daten haben. Mit unserer Technologie können einzelne Datensilos aufgebrochen, die Daten sinnvoll zueinander in Beziehung gesetzt und in wertvolle Echtzeitinformationen überführt werden. Auf dieser Basis treffen Unternehmen dann deutlich bessere Entscheidungen.

Um unseren Kunden nachhaltige, zukunftsfähige Lösungen anzubieten, , haben wir vor Kurzem unseren MarkLogic® Data Hub Service angekündigt.  Mit diesem vollautomatisierten Cloud-Service schaffen wir eine extrem schnelle und kostengünstige Möglichkeit, Daten aus Silos in Data Lakes zu integrieren. Dank der Data Hub Technologie als Cloud-Service können Unternehmen durch gestiegene Agilität, erhöhter Datensicherheit und effizientere Überwachung der Datenqualität einen gewaltigen Sprung nach vorne machen.

Wie stellen Sie mit Ihrer Lösung Datenqualität sicher?

Nur bereinigte Daten unterstützen leistungsfähige analytische und transaktionale Anwendungen, IoT-Analysen, Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen.
Deshalb ist Data Governance als strategisches Instrument für das Datenmanagement unerlässlich und elementarer Bestandteil eines jeden Datenprojekts. Das gleiche gilt für Data Stewardship - eine operative Aufgabe, die sich der konkreten Steuerung, Pflege und Überwachung der Daten im Unternehmen widmet. Die NoSQL Datenbank-Technologie liefert meines Erachtens die für eine verlässliche Datenbereinigung geeignete Technologie.

Vielen Dank für das Gespräch, Herr Marmonti!

Sehen Sie MarkLogic am 7.11. um 10:20Uhr live bei „Big Data World" mit dem Vortrag zum Thema „Operational Data Hub for Big Data".

Verwandtes Produkt

Verwandtes Event

Alle events