Hewlett-Packard kauft Aruba Networks für 2,7 Mrd. Dollar

 Quelle: Hewlett Packard

02.03.2015

ALO ALTO (IT-Times) - Der PC- und Druckerhersteller Hewlett-Packard (HP) verstärkt sich durch eine Übernahme und schluckt den US-Netzwerkausrüster und WLAN-Spezialisten Aruba Networks. Damit bestätigen sich die Gerüchte der letzten Tage.

Der weltweit führende PC- und Druckerhersteller Hewlett-Packard (HP) zahlt für eine ausstehende Aruba Networks-Aktie 24,67 US-Dollar in bar. Damit wird die Transaktion zunächst mit 3,0 Mrd. Dollar bewertet. Abzüglich der Nettobarreserven von Aruba summiert sich der Kaufpreis auf 2,7 Mrd. US-Dollar. Die Verwaltungsräte beider Firmen haben dem Deal bereits zugestimmt.

Arbua Networks beschäftigte zuletzt rund 1.800 Mitarbeiter, die im Zuge der Übernahme zu HP wechseln sollen. Aruba Networks setzte im Fiskaljahr 2014 rund 729 Mio. US-Dollar um und wuchs in den vergangenen fünf Jahren im Schnitt um 30 Prozent. Bei HP geht man davon aus, dass die Transaktion in der zweiten Jahreshälfte des Fiskaljahres 2015 abgeschlossen werden kann. Voraussetzung ist, dass die Aruba-Aktionäre und die US-Regulierungsbehörden der Transaktion zustimmen.

Hewlett-Packard (NYSE: HPQ, WKN: 851301) erzielte in seinem Netzwerkgeschäft im jüngsten Quartal einen Umsatz von 562 Mio. Dollar. Aruba Networks dürfte im Fiskaljahr 2017 einen Umsatz von mehr als 1,0 Mrd. Dollar erreichen.

Diese BI Scout News enthält von erwähnten Unternehmen bereitgestellte Informationen.