Facebook Analytics für Apps ergänzt Funktionen, wird populärer

BI Scout Redaktion

22.02.2017

Facebook Analytics für Apps ist eine Software für Entwickler, mit der man das Nutzerverhalten auf Websites, Bots und Apps nachvollziehen und auswerten kann. Nun gab Facebook bekannt, dass das Tool inzwischen über eine Million mal zum Einsatz kam. Außerdem präsentiert das Unternehmen neue Funktionen für das Produkt.

Kundensegmentierung & verbessertes Reporting

John Connuck ist einer der Entwickler des Produktes und stellte in einem aktuellen Blog die Neuerungen vor. So sollen Nutzer künftig von zwei neuen Funktionen profitieren. Zwar konnten bisher schon eigene Kundensegmente anhand spezifischer Attribute wie Land, Endgerät oder Demographie erstellt werden. Nun können Daten von zwei Kundensegmenten auch direkt vergleichen werden. Außerdem erhält das Tool eine Unterstützung für das Reporting auf Domain-Ebene. Connuck erklärt: „Durch plattformübergreifende Analytics erhalten Unternehmen ein komplettes Bild des Kundenverhaltens über alle Endgeräte und Apps. Eine neue Funktion ist die Analyse verweisender Domains, mit denen Sie verstehen können, von wo Besucher zu Ihrer Webseite  kommen.“


Facebook Analytics for Apps Screenshot – Kundensegmente vergleichen (Quelle: Facebook)

Die Facebook Software bietet grundsätzlich ähnliche Funktionen wie zum Beispiel Google Analytics oder Mixpanel. Über die verschiedenen Trackingmethoden der beiden Tech-Giganten ist eine Diskussion entbrannt. Facebook scheint zumindest bei der plattformübergreifenden Analyse derzeit die Nase vorne zu haben.


Facebook Analytics für Apps Homepage

Blog von John Connuck zur den neuen Funktionen

Marktübersicht