Bundesländer-Ranking: Wo die meisten IT-Experten arbeiten

Quelle: bitkom

28.07.2016

Hamburg ist die deutsche Hauptstadt der IT-Spezialisten. In der Hansestadt arbeiten 3,8 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten als Informatiker oder in anderen ITK-Berufen. Das ist im Vergleich der Bundesländer mit deutlichem Abstand der Spitzenplatz. Dahinter folgen Hessen (2,9 Prozent), Baden-Württemberg (2,8 Prozent) sowie Bayern und Berlin (je 2,7 Prozent). Schlusslichter sind Brandenburg und Sachsen-Anhalt (je 0,9 Prozent) sowie Mecklenburg-Vorpommern (0,8 Prozent). Im Bundesdurchschnitt beträgt der Anteil der Informatiker an allen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten 2,2 Prozent. Das teilte der Digitalverband Bitkom mit. „IT-Spezialisten haben eine wachsende Bedeutung für den Unternehmenserfolg in allen Branchen“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Durch die digitale Transformation verändern sich Geschäftsmodelle, das Digitale wird zur Kernkompetenz der Unternehmen – von der Gesundheitswirtschaft über den Handel bis zur Finanzbranche und der Industrie. Der Anteil der IT-Spezialisten an den Beschäftigten ist daher auch ein Indikator für die erfolgreiche Gestaltung des digitalen Wandels.“

 

Hamburg ist die Hauptstadt der IT-Experten

Absolute Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in ITK-Berufen und ihr Anteil an allen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten im Bundesland

 

BundeslandAnteil      absolute Zahl
Hamburg3,8 %34.971
Hessen2,9 %70.461
Baden-Württemberg2,8 %121.436
Berlin2,7 %35.774
Bayern2,7 %140.428
Bremen2,4 %7.501
Nordrhein-Westfalen2,2 %140.614
Saarland1,8 %6.875
Niedersachsen1,6 %45.734
Rheinland-Pfalz1,5 %20.776
Sachsen1,5 %22.438
Schleswig-Holstein1,4 %13.033
Thüringen1,1 %8.664
Sachsen-Anhalt0,9 %6.990
Brandenburg0,9 %7.055
Mecklenburg-Vorpommern0,8 %4.624